• Johannes Dörflinger <br /> Eine Monographie <br /> hrsg. von Siegfried Gohr, Köln 1999. <br />|n|ISBN 3-906336-26-3
    Johannes Dörflinger
    Eine Monographie
    hrsg. von Siegfried Gohr, Köln 1999.
    |n|ISBN 3-906336-26-3
  • Johannes Dörflinger in seinem <br /> Skulpturengarten auf Gozo
    Johannes Dörflinger in seinem
    Skulpturengarten auf Gozo
  • Ikarus - 1995 <br /> Holz mit Blattgold belegt <br /> Stahlnagel, 38 x 14 x 12 cm
    Ikarus - 1995
    Holz mit Blattgold belegt
    Stahlnagel, 38 x 14 x 12 cm

Johannes Dörflinger


1941 geboren in Konstanz
1960 Studium der Malerei an der Kunstakademie Karlsruhe bei Otto Laible und Georg Meistermann
1962 Studium der Malerei an der Hochschule der Künste, Berlin, Stipendium der Studienstiftung des Deutschen Volkes
1965 Meisterschüler bei Hans Trier
1966 Stipendium des British Council, Londonaufenthalt
1967-68 Harkness Fellowship für Aufenthalt in New York und Reisen in den USA
1969 Dozent für Malerei an der New York University
1969/70 Das Essende Quartett entsteht in Irland und New York
seit 1972 Atelier in London
1971-75 Tarot-Serie
1976-81 Lebenszyklus
seit 1979 Handsiebdrucke; Atelier auf Gozo (Malta)
seit 1980 Pastelle
seit 1984 Vogelbilder
seit 1985 Polaroidübermalungen und Plastiken
1986 Konstanzer Kunstpreis
1988 zweite Tarot-Serie, Handsiebdrucke
seit 1989 Veröffentlichung thematischer Publikationen
seit 1995 Atelier Rochuskirche
1998 Im Anfang war das Ei - eine Bilderfolge